Zunächst lernten wir das Design Thinking Modell, sowie verschiedene UX Methoden kennen. Anhand des Modells und der Methoden, sollten wir dann unser Innovationskonzept erarbeiten. 
Im ersten Schritt sollten wir uns ein Unternehmen aussuchen, für welches wir ein innovatives Produkt entwickeln wollten. Wir entschieden uns für die Outdoormarke Mammut. Wir recherchierten die Geschichte des Unternehmens und ihre Prinzipien, sowie aktuelle Technologietrends und die Technologien, die Mammut selbst für ihre Produkte nutzt. Darauf aufbauend haben wir dann mit Brainstorming und Intergalactical Thinking Ideen entwickelt, wie wir ein neues Produkt im Sinne des Unternehmens entwerfen können.
So entstand die Idee für die Plattform "MAMMUT +". MAMMUT+ verbindet Bergsportbegeisterte und bietet Sicherheit vor, während und nach einer Tour auf jeden Gipfel.
Wir erstellten Personas um unsere Zielgruppe immer vor Augen zu haben. 

Wir wollten Outdoorsportbegeisterte Personen ansprechen, außer Kinder. Mammut ist eine Marke, die sich auf Extremsportler und Profis konzentriert. Wir weiteten diese Zielgruppe aus, blieben aber in einem realistischen Rahmen. Da Mammut ihr Produktportfolio, welches sich besonders auf Kletterequipment, Rucksäcke und Funktionskleidung beschränkt, nicht erweitern möchte, sahen wir Potenzial in der Ausarbeitung eines digitalen Produkts. 
MAMMUT+ soll eine Plattform bieten um sich über Routen, deren Schwierigkeitsgrade und Ausrüstung zu informieren. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit auf eine Vielzahl von individuellen Erfahrungsberichten und Feedback zurück zu greifen. Dies gibt die Chance passendes Equipment auszuwählen und so die persönliche Tour zu optimieren und sicherer zu gestalten.
In einem offenen und transparenten Dialog kann sich mit qualifizierten Bergführern und Experten ausgetauscht werden und die eigenen Erkenntnisse an Mammut und andere Community-Mitglieder weitergegeben werden. So hat das Unternehmen die Möglichkeit ihre Produkte stetig zu verbessern und der Nutzer einen Ansprechpartner für Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge. MAMMUT+ soll kostenfrei und sowohl als mobile App aber auch als Website jederzeit verfügbar sein.
Zusätzlich zur Plattform, soll es MAMMUT Arova geben, eine Tracking Uhr, die sich mit der mobilen App verbinden kann und so die Funktionalitäten von MAMMUT + während der Tour zur Verfügung stellt. Arova steht für Leidenschaft und Willenskraft.
Die User Journey der Tracking Uhr:

Das Gesamtkonzept MAMMUT + soll folgende Funktionalitäten vereinen:
_Routen einsehen 
_Routen einspeisen 
_Ziele finden 
_Schwierigkeit, Equipment, Besonderheiten, Dauer der Route, Rast 
_Uhrzeit, Stoppuhr, Timer
_GPS-Daten 
_Notruf 
_Staub-, Wasser-, Schnee-, Sonnensensorik
_Schrittzähler
_Herzfrequenzmessung 
_Gefahrenwarnung (Luftdruckmessung) 
_Bilder posten 
_Blogposts über die Route 
_Forum

Weitere Arbeiten

Back to Top